impuls Kaffeemanufaktur

Igarapé Brasilien Projektkaffee

impuls Kaffeemanufaktur

Igarapé Brasilien Projektkaffee

€8,90
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis:€35,60 / kg
Auf Lager, Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage
SÜßE
SÄURE
KÖRPER
KAFFEE: 100% BRASILIEN
PRODUZENT: IGARAPÉ
REGION: ALTO PARANAÍBA, MINAS GEIRAS
ANBAUHÖHE: 1050 M
VARIETÄT: MONDO MOVO. RED CATUAI.
AUFBEREITUNG: NATURAL
HÄNDLER: GOLLUECKE & ROTHFOS
RÖSTGRAD: AMERICAN

IGARAPÉ - brasilianischer Projektkaffee mit Haselnuss- und Rohrzucker-Aromen

Für sein vollmundiges Aroma von Haselnuss, Schokolade und braunem Rohrzucker kann sich wohl jeder Kaffeetrinker begeistern. Genau darauf zielt der handgeröstete Spezialitätenkaffee IGARAPÉ ab, denn in geselliger Runde möchte ein Gastgeber seinen Gästen nur das Beste bieten. Als Sahnehäubchen leistet der brasilianische Spezialitätenkaffee zudem einen wichtigen Beitrag zur Wiederaufforstung des Amazonas Regenwaldes.

Voller, cremiger Körper mit milden Säurenoten

Süßlich-cremig versteht es der IGARAPÉ hervorragend, mit seinen schokoladigen und nussigen Noten einen Geschmacks-Konsens unter Kaffeeliebhabern jeder Couleur zu finden. Als Begleiter zu feinem Gebäck oder neben deftigen Snacks passt er sich mit milden Säurenoten jeder angebotenen Geschmackslandschaft an.

Ein mittlerer Röstgrad als American Roast schmeichelt der Zunge mit dem vollen Körper, den die beiden beliebten Varietäten Mundo Novo und Red Catuai mitbringen. Die Süße des handgerösteten Spezialitätenkaffees schmeckt lebhaft, nach braunem Rohrzucker und wilden Kakaobohnen.

Nachhaltiger Anbau im grünen Herz von Brasilien

Die mineralreiche Erde im Grenzgebiet zwischen Minas Geiras und Paranaiba ist eine wahre Fundgrube für Mineralogen und ein Segen für die Kaffee-Industrie. Viele Familien nutzten den Siegeszug der Spezialitätenkaffees, um von der gefährlichen Arbeit in Gold- und Diamantminen zum kleinbäuerlichen Kaffee-Anbau zu wechseln.

Auf halbem Weg zwischen der Hauptstadt Brasilia und Rio de Janeiro wachsen und gedeihen in 900 - 1200 Metern Höhe jene Bohnen, die dem IGARAPÉ sein charakteristisches, schokoladig-nussiges Aroma geben. Hier wissen die Kaffeebauern genau, dass der nachhaltige Anbau ihre Zukunft in der Landwirtschaft auf lange Sicht sichert.

Projektkaffee zum Schutz des Amazonas-Regenwaldes

2019 zerstörten katastrophale Waldbrände große Teile vom Amazonas-Regenwald und damit die Lebensgrundlage der dort lebenden Wildtiere, der Bevölkerung und wichtiger Wasserkreisläufe. IDESAM, das "Institute of Conversation and Sustainable Development of the Amazon", leistet mit einem Nothilfeprogramm und aufwendiger Aufklärungsarbeit vor Ort einen unbezahlbaren Beitrag zum Schutz dieses bedrohten Lebensraums.

Einen Teil der Einnahmen aus dem Verkauf des Projektkaffees IGARAPÉ erhält IDESAM für die Wiederaufforstung der am stärksten betroffenen Gebiete und um lokalen Feuerwehren zu unterstützen sowie die Bevölkerung zu sensibilisieren. Jeder Schluck vom handgerösteten Spezialitätenkaffee IGARAPÉ ist ein Schluck für den Erhalt unserer grünen Lunge am Amazonas.